Ludwig-Hoffmann-Grundschule

Berlin | Friedrichshain-Kreuzberg

Ergänzende Förderung und Betreuung (Hort)

Ergänzende Förderung und Betreuung (Hort)

Die Ludwig-Hoffmann-Grundschule ist eine offene Ganztagsgrundschule. Sie verknüpft die verlässliche Halbtagsgrundschule mit verlässlichen Öffnungszeiten von 7.30 Uhr – 13.30 Uhr für Klassen 1 – 6 und die ergänzende Betreuung (offener Ganztagsbetrieb) auch für Schüler/innen der Klassen 1 – 6 mit dem Angebot einer Früh-, Nachmittags-, Spät- und Ferienbetreuung.

hort

Die ergänzenden Betreuungszeiten sind freiwillig, entgeltpflichtig und bedarfsgebunden in der Zeit von 6.00 Uhr – 18.00 Uhr möglich. Sie werden nach dem Tagespflegekostenbeteiligungsgesetzes in Zeitmodulen geregelt.

Der Ganztagsschulbereich wird von Erzieher/innen voll abgedeckt und kann teilweise durch MAE-Kräfte unterstützt werden.
Wir betreuen die Kinder am Nachmittag gruppenübergreifend. Dabei arbeiten zwei oder mehr Gruppen mit festen Erzieher/innen als Ansprechpartner zusammen.

Wir freuen uns immer über Spenden in Form von Papier und Bastelmaterial!

Die jüngeren Klassen haben einen „Horthaustag“, an dem ihre jeweilige Gruppe das Horthaus zunächst für sich allein nutzt (Aufteilung siehe Aushang im Horthaus).

Zu bestimmten Zeiten wird die Gruppeneinteilung aufgehoben und die Kinder spielen gemeinsam auf dem Hof und im Horthaus. Die Kinder haben dadurch mehr Möglichkeiten in der Auswahl der Räume und weitere Erzieher/innen als Ansprechpartner/in. Dadurch erweitert sich auch das soziale Umfeld der Kinder.

Projekte

Ambitionierte Projekte finden nicht nur am Vormittag statt. Auch am Nachmittag werden Bildungsziele verfolgt. Das Hundertwasser-Projekt der Klasse 3b ist ein wunderbares Beispiel dafür. Herzlichen Dank an Frau Wieczorek.

 

Wettbewerbe

Die Klasse 3a und Frau Mohnholz haben im Dezember alle Kinder der 3. und 4.Klassen zu einem Papierfliegerwettbewerb eingeladen.
Sofort begann eine turbulente und intensive Vorbereitungszeit, Faltanleitungen wurden ausprobiert, Urkunden und Medaillen gebastelt, Flugversuche gestartet. Auch einen kurzen Film über Papierflieger-Weltrekorde sahen wir uns an.
Am 26.01.18 war es dann endlich soweit. Einige Kinder der Klasse 3c nahmen die Herausforderung an. Wir trafen uns in der Turnhalle, drei Väter und Herr Bolz standen uns hilfreich zur Seite. Elf Schüler gingen an den Start.
Drei spannende Flugdisziplinen standen auf unserem Programm, die Siegerehrung wurde zum Höhepunkt unseres Wettbewerbs.
Alle Zuschauer, Wettkämpfer und Helfer hatten einen tollen Nachmittag.

Papierfliegerwettbewerb