Ludwig-Hoffmann-Grundschule

Berlin | Friedrichshain-Kreuzberg

Digitalisierung

Digitale Tafeln – Kreide adé
Mit dem Jahr 2019 konnte die Schule das Zeitalter der Digitalisierung für sich deutlich und sichtbar einleiten: die ersten fünf digitalen Tafeln sind eingetroffen und montiert worden.

 

Digitalisierung

Wir haben uns entschieden, zunächst in den Klassen 4-6 die neuen Tafeln zu erproben. Drei Tafeln hat der Förderverein – vor allem mit den Mitteln des Sponsorenlaufs – gespendet, zwei sind aus dem Haushalt der Schule finanziert worden.
Die ersten Reaktionen sind durchweg positiv: Die Vorzüge gegenüber den Smartboards mit Beamern bestehen in der Lichtstärke, der langfristig geringeren Kosten (kein Wechsel der Beamerlampen) und in der Kombination aus digitaler Tafel und Whiteboard-Tafelflügeln. In dieser Kombination entsteht keine Abhängigkeit von Technik und sie verkörpert unser Credo: DIGITAL UND ANALOG! Digitale Medien werden einen hohen Stellenwert haben, aber sie sind kein Allheilmittel und letztlich nur ein Teil einer gesunden Medienvielfalt, die das virtuelle genauso schätzt, wie das Haptische und “Begreifbare”.

Mit diesem Schritt haben wir dem Digitalpakt quasi vorausgegriffen. Noch im Dezember ist das Medienkonzept der Schule eingereicht worden, damit sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am Digitalpakt erfüllt.
Dem Förderverein, aber auch allen Läuferinnen und Läufern und den Sponsoren unser herzlichstes Dankeschön.